Fußball

 Abteilungsleiter:

Ralf Wojtasik Tel. 0151- 25 23 73 28

Jugendkoordinator:

Michael Eilfeld Tel. 0171- 72 688 13


News


Saison 2019/20

06.07.2019

Vorbereitungsprogramm der SG Eisdorf

 

Die erste Mannschaft der Sportgemeinschaft startet mit ihrem Trainingsauftakt am 16. Juli 2019, um 18:45 Uhr, in die Vorbereitung für die neue Landesklasse- Saison 19/20.

 

Auch in dieser Vorbereitungsperiode finden wieder interessante Vorbereitungsspiele/Freundschaftsspiele statt.  

 

Alle Vorbereitungsspiele, mit dem Stand vom 06.07.2019, im Überblick:

 

Sa. 20.07.2019, 15:00 Uhr SG Eisdorf 1918 - HSG Union Hohenweiden 

Sa. 27.07.2019, 13:30 Uhr SG Eisdorf 1918 - SG Spergau 1891

Sa. 03.08.2019, 13:30 Uhr SG Eisdorf 1918 - FSV Grün- Weiss Wimmelburg 

Di.  06.08.2019, 18:30 Uhr SG Eisdorf 1918 - Roter Stern Halle

So. 11.08.2019, 15:00 Uhr SG Eisdorf 1918 - Kanenaer SV

 

Die erste Runde im Kreispokal wird am 10.08.2019 ausgetragen. Unser Team trifft dabei auf die SG Döllnitz (A).

Der Startschuss in der Meisterschaft fällt am 17.08.2019 mit einem Heimspiel gegen den SSV Landsberg.

 

Ein Vorstellungstermin der Mannschaft ist zum aktuellen Zeitpunkt noch offen und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Erfreulich und deshalb auch unbedingt erwähnenswert, die SG Eisdorf hat zur neuen Saison wieder eine 2.Herrenmannschaft gemeldet. Auch hier bedarf es noch ein wenig Zeit bis es zur Vorstellung des Teams kommt.


Saison 2018/19


30.05.19

 

Hoch`s und Tief`s unserer Mannschaft

 

Auswärtsspiel beim Tabellenvierten Nietleben. Scheiß Wetter, tolles Spiel. 

In einem wahren Chancengewitter, für beide Parteien, setzten sich unsere Kicker schließlich mit 2:4 durch. Auch ein Garant für diesen Dreier war der Torwart J.Burkhardt auf Seitens der SGE. Mit tollen Paraden und hoher Aufmerksamkeit sicherte er unserem Team diesen Erfolg.

 

Nietlebener SV - SG Eisdorf 2:4

Tore für die SGE: 1x R.Oppermann, 3x T.Weißenborn

 

Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Buna Halle. Bestes Fußballwetter, Scheiß Spiel.

Bei den Bunesen mussten sich unsere Mannen auf das vielleicht spielerisch beste Team der aktuellen Spielzeit einstellen. Was auch in der gesamten ersten Hälfte ganz gut angenommen und umgesetzt wurde. Buna, wie erwartet, spielstark, doch unsere Kicker hielten dagegen und konnten relativ früh im Spiel in Führung gehen. Die Hausherren brauchten bis Mitte des ersten Durchgang um ihre optische Überlegenheit auch in Zählbares umzuwandeln. 1:1 zur Halbzeit.

In Hälfte zwei schienen die SGE Spieler noch nicht da zu sein und es stand 2:1 und kurze Zeit später auch 3:1 für die Hallenser. Ab da an war die Gegenwehr gebrochen, fast schon Auflösungserscheinungen gab es in Teilen der SGE Mannschaft. Buna hatte infolge leichtes Spiel und zerlegte schlussendlich mit 6:1. 

Bittere zweite Halbzeit unserer Mannschaft, ohne Leidenschaft, Stolz und Ehre. Einfach nur traurig.


10.05.19

 

Tabellenführer entführt 3 Punkte aus Eisdorf

 

Im Spiel gegen den Tabellenführer musste unser Team auf einige wichtige Spieler verzichten. Trotz der Tatsache spielten die Eisdorfer eine starke erste Hälfte. Es wurde sich nicht versteckt, sondern mitgespielt und auch in den Zweikämpfen dagegen gehalten. Unser Team hatte mit V.Matz und S.Ziegner zwei herausragende Einschussmöglichkeiten, welche leider ungenutzt blieben. Die Gäste aus Halle waren in diesem Punkt etwas effektiver. Gleich die zweite herausgespielte Chance nutzten sie zu 0:1 (28.min). Unser Team keines Wegs geschockt, markierte nach einem Eckball per Kopf durch Kapitän Schäl den Ausgleich noch vor der Halbzeit (38.min). In einem ausgeglichenem Spiel ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeit. 

Im zweiten Durchgang waren unsere Mannen am Anfang dem Gegner noch ebenwürdig, was sich aber mit zunehmender Spieldauer wandelte. Ohne das ganz große Chancenplus, jedoch spielerisch und läuferisch deutlich zu erkennen, hatten die Felsenkicker nun zunehmend mehr vom Spiel. Aus den wenigen aber hochkarätigen Einschussmöglichkeiten die sich nun für die Turbinen ergaben, lenkten sie das Spiel in ihre Richtung. In der 68. und 84.min erzielten sie die Treffer zum 1:2 und 1:3 und unterstrichen damit ihre Ambitionen im Aufstiegsrennen eindrucksvoll.

 

Endstand: 1:3 für die Turbine Halle

Tore für die SGE: S. Schäl

 

Fazit: Gutes Spiel unserer Mannschaft, besonders in der ersten Hälfte, wo allerdings mit zunehmender Dauer des Spiels der Qualitätsunterschied beider Mannschaften deutlich wurde.


03.05.19

 

Schwache Vorstellung unserer Elf

 

Im vergangenen Pflichtspiel in/gegen Aufbau Eisleben mussten sich unsere Kicker mit einem 3:2 geschlagen geben.

Dabei waren die Vorzeichen doch eigentlich nicht schlecht. Unser Team musste zwar auf zwei wichtige Spieler (T.Weißenborn, C.Misch) verzichten, konnte dies jedoch mit dem nachrückenden zur Verfügung stehenden Personal gut auffangen. Und die Eislebener, die spielen gegen den Abstieg und sind personell stark geschwächt.

Die Eisdorfer Mannschaft startete auch zu Beginn gut in das Spiel, erarbeiteten sich einige Chancen und hatte deutlich mehr Ballbesitz als der Gastgeber. Nach einem schönen Pass von Oppermann durch die Innenverteidigung der Aufbauer stach M.Schaarschmidt eiskalt zu und erzielte das bis dato auch verdiente 0:1 (32.) für unser Team. 

Trotz der Führung und der bis dahin kontrollierten Spielweise schafften es die Männer von Wagner/ Sperling nicht ihren Plan weiter aufrecht zu halten. Es schlichen sich zunehmend leichte Fehler ein und auch das Stellungsspiel lies auf nahezu allen Positionen zu wünschen übrig. Mit einem Doppelschlag noch vor der Halbzeit (42., 45. Min) traf der Gastgeber jedoch unsere Eisdorfer mitten ins Herz.  2:1 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die SGE- Mannen, die den besseren Start hatten und erzielten schnell den 2:2 Ausgleich durch Oppermann. Nun plätscherte das Spiel so vor sich her, schwach und nicht landesklassewürdig. Beide Teams agierten einschläfernd und mit vielen Fehlern, und doch schafften die abstiegsbedrohten Helftaer den Lucky Punch.

In der 87. Minute schossen sie den für sich erlösenden Treffer und verwalteten diese Führung auch bis zum Abpfiff.

 

Endstand: 3:2 für Aufbau Eisleben

Tore für die SGE: Schaarschmidt, Oppermann

 

Fazit: Schlechtestes Spiel unserer Mannschaft in dieser Saison gegen einen Gegner bei dem man nicht verlieren darf.


25.04.19

Nachtrag

 

Zwei vergebene Punkte im Nachholspiel

... Mittwoch, 17.04.19,

... Heimspiel gegen die ESG Halle

... beste Wetter- und Platzbedingungen

 

Im Nachholspiel gegen die "Lok" Halle erspielten sich beide Teams in einem sehr hochwertigem Landesklassespiel ein 3:3 Unentschieden.

Dabei dürfen sich unsere Kicker zwar weiterhin als ungeschlagen in der Rückrunde bezeichnen, jedoch vergaben sie den möglichen Dreier leichtfertig. In Hälfte eins sahen die Zuschauer ein eher ausgeglichenes Spiel beider Mannschaften, wobei unsere SGE ein leichtes Spiel- und Chancenplus für sich verzeichnen konnte. Tore waren jedoch bis zur Halbzeit Mangelware. Einzig die wegen wiederholten Foulspiel gezeigte Gelb/ Rote Karte auf Seitens der Gäste kurz vor Halbzeitpfiff sei zu erwähnen. In Hälfte zwei spielte unser Team also in Überzahl. Die Gäste waren dennoch nicht geschockt oder zogen sich zurück, vielmehr lauerten sie auf die richtigen Gelegenheiten und waren trotzdem auch mutig in ihrem Pressingverhalten. Das wiederum ergab für die SGE Mannschaft mehr Räume, die sie Anfangs noch gut bespielen konnten und wodurch schließlich auch in der 60.min der Führungstreffer durch T.Weißenborn entstand. Mit der Führung im Rücken spielten unsere Mannen ersichtlich befreiter auf und konnten nur wenige Minuten später (68.), wiederum durch T.Weißenborn, nachlegen. Wer nun glaubte, dass das Ding mit zwei Toren in Front und einem Spieler mehr auf dem Platz durch sei, der sah sich getäuscht. Die Gäste aus Halle wollten sich nicht ergeben und kamen gleich zwei Zeigerumdrehungen später, durch einen schönen Kopfball Polembersky's, zum Anschlusstreffer. Nun nahm das Spiel endgültig an Fahrt auf. In der 76. min stand C.Misch plötzlich in der Box der ESG frei und schlenzte sehenswert zur erneuten Zwei-Tore-Führung für unser Team. Doch damit nicht genug. Die "Lok" ergab sich weiterhin nicht und kämpfte wie eine Mannschaft halt im Abstiegskampf kämpfen muss. Unser Team schaffte es in Folge jedoch nicht die Gäste weiter ins Laufen zu bringen und den Ball sicher in den eigenen Reihe zu halten.  Zu viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau folgten von seitens unserer Kicker. Die Flügel wurden nicht oder nur zu selten mitgenommen und so hatte es der Gegner leicht die Räume zuzustellen. Der kurz zuvor eingewechselte Flaschina, in den Reihen der ESG Halle, zog plötzlich trocken aus gut 17m ab und verwandelte flach im kurzen Eck zum 3:2 (78.).  In der Schlussphase wurde es in der einen oder andere Szene auch hektisch und emotional, was aber auch auf die im gesamten Spielverlauf zunehmend (besonders in der zweiten Halbzeit) inkonsequente Spielleitung der "Un"parteiischen zurückzuführen war. Wie auch in der Schlussminute, wo der erste Assistent den aus der eigenen Hälfte startenden Weißenborn durch seinen hochgeworfenen Wimpel ins Abseits beförderte und somit eine erstklassige Konterchance unterbrach. Der nun folgende indirekte Freistoß flog ohne Berührung eines weiteren Spielers, begünstigt auch durch das wegrutschen unseres ansonsten gut agierenden Schlussmanns, ins Eisdorfer Tor. Trotz einer kurzen Absprache mit seinem zweiten Assistenten entschied der Schiedsrichter auf TOR für die Gäste. Welche Rolle dabei nun der Assistent spielte, blieb auch nach dem Spiel ein Rätsel. Wahrscheinlich stand die Sonne zu tief?! Kurz vor dem Abpfiff gab es dann noch einen weiteren Aufreger, wo unser Spieler Weißenborn die Ampelkarte vom leitenden Referee gezeigt bekam. Auch hier muss angemerkt werden, dass der "gefoulte" Gegenspieler gegenüber dem Schiri angemerkt haben soll, dass in dieser Szene keine Foulspiel vorlag (?!). Dem Schiedsrichter war's egal, und beließ es bei seiner Entscheidung.

 

Endstand: 3:3

Tore für die SGE: 2x T.Weißenborn, 1x C.Misch

 

Fazit: Abgesehen der sehr zweifelhaften Entscheidungen der "Un"parteiischen muss man auch kritisch mit der eigenen Leistung sein, denn trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung schafften es unsere Mannen nicht den Ball und Gegner ausreichend ins laufen zu bringen und sich somit die Spielkontrolle anzueignen. 

Die Gäste aus Halle hingegen zeigten eindrucksvoll und mit viel Leidenschaft wieviel Spaß Abstiegskampf machen kann und haben sich mit ihrer mutigen Spielweise auch mindestens dieses Remis verdient.


BÄÄÄM !!!

Tore satt im Heimspiel gegen die Verbandsligareserve

 

Tore für die SGE: 3x T. Weißenborn, 3x R. Oppermann, 1x N. Rehmann


12.04.19

... Nachtrag...

Weiter in der Rückrunde unbesiegt!

 

Stark ersatzgeschwächt musste unser Team am vergangenen Samstag zum bis dato Tabellenletzten, dem FSV 67 Halle.

Trotz der Personalsorgen spielte unser sehr junges Team eine überzeugende erste Hälfte. Nur das mit der Chancenverwertung wollte einfach nicht klappen. Erst kurz vor der Halbzeitpause belohnte sich endlich unser Team mit der 0:1 Führung. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit. Der Gastgeber musste im zweiten Durchgang ganz gehörig zulegen, wenn er noch etwas zählbares mitnehmen wollten. Genau das tat dann auch der FSV, ohne jedoch sich klare Feldvorteile herausspielen zu können. Jedoch waren sie nun zielstrebiger und erspielten sich nunmehr einige Chancen. Nach einem sehr gut vorgetragenen Angriff kamen sie dann auch zum Ausgleich. Die SGE- Mannschaft berappelte sich kurz und erzielte, etwas glücklich in der Entstehung aber nicht unverdient die erneute Führung. Aber auch der FSV brauchte nur wenige Minuten um erneut erfolgreich zu sein. Ab der 70. Minute merkte man unserem jungen und zum größten Teil unerfahrenem Team an, dass das schnelle Spiel seinen Tribut zollen sollte. Die Neustädter hingegen waren bis zum Schlusspfiff spritzig und agil und erspielten sich noch die eine und andere Einschußmöglichkeit, verpassten jedoch das entscheidende Tor zu erzielen. An dieser Stelle darf erwähnt werden, dass mit P.Grusche ein gelernter Vollblutstürmer unseren arbeitsbedingt verhinderten Schlussmann ersetzte und dies ein ums andere Mal bravourös tat.

Am Ende blieb beiden Teams nur die Punkteteilung, was für den FSV wiedermal zu wenig ist, für unsere junge wilde Truppe aber mehr als nur eine gute Lehrstunde.

 

Endstand: 2:2

Tore für die SGE: M. Scharrschmidt, V. Matz

 

Ein toller Tag! STAY SGE 


05.04.19

Spektakel beim Derby

 

Hallo SGE- Sympathisanten und Besucher,

 

am vergangenem Sonntag war der FSV Bennstedt zu Gast in Eisdorf. Es war Derbytime!

Die Gäste noch im Aufstiegsrennen vertreten, wollten unbedingt etwas mitnehmen vom Bahndamm. Unser Team hingegen konnte die Woche zuvor einen überzeugenden Auftritt in Bräunrode vorweisen und traten erstmals in dieser Serie auch in Vollbesetzung an. Somit waren die Zeichen für ein tolles Match geboten. 

Wer nun aber einen ausführlichen Spielbericht erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Zu rosarot (oder Schwarzweißgrün) schaue ich nach einem absolut überzeugenden und gleichwohl auch verdientem Sieg unsere Mannen durch die Brille. Das Team um Wagner/ Sperling war gut vorbereitet, hoch motiviert und konzentriert (bis auf die eine oder andere Chancenverwertung).

Das Spiel endete letztlich 3:2 für die SGE, mit den Torschützen V. Matz, T. Weißenborn und R. Oppermann.

Und übrigens, die Kulisse war toll, aber noch ausbaufähig ;). In diesem Sinne bis zum nächsten Heimspiel.

 

Ein toller Tag! STAY SGE 

 


29.03.19

Überzeugender Auftritt am Brandholz

 

Im Auswärtsspiel bei dem SV Bräunrode zeigte unsere Elf eine, über das komplette Spiel betrachtet, überzeugende Leistung. Das Heimteam kam im Prinzip nur ein einziges Mal richtig gefährlich vor das Tor der Eisdorfer. In einer kniffligen Situation entschied der Referee in Hälfte eins gegen unser Team auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter drosch jedoch der Bräunrode Schütze weit über das Tor von D.Langer. Trotz dieser für uns gefährlichen Chance der Heimmannschaft deutete das Team um die Trainer Wagner/ Sperling auch schon im ersten Durchgang an, was sich schließlich in Halbzeit zwei in Zählbares auswirken sollte. Konzentriert, aggressiv und druckvoll agierten die Eisdorfer und kamen folgerichtig zu Chancen und schließlich auch Torerfolgen. 4:0 am Brandholz in Bräunrode ist kein Selbstverständnis, sondern nur möglich durch eine geschlossene Teamleistung.

Torschützen: R.Oppermann, V.Matz, 2x T.Weißenborn


19.03.19

jeweils Remis im 2. & 3. Spiel der Rückrunde

 

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt im ersten Spiel der Rückrunde traf unser Team in Folge auswärts auf die VSG Oppin und zuhause auf die Motor Halle.

 

In Oppin zeigte unsere Mannschaft ein eher schwaches Spiel, welches trotz langer Überzahl glücklich mit 1:1 beendet werden konnte. Die VSG ging schnell durch Stürmer Fengler in Führung. Nach einer "Notbremse" vom Oppiner Routinier Zimmermann an T. Weißenborn gab es folgerichtig die rote Kate und Elfmeter. S. Ziegner erledigte diese Aufgabe vom Punkt sicher zum Ausgleich. In den nun fast 60 Minuten Überzahl war es aber nicht die SGE die das Spielgeschehen bestimmte, sondern vielmehr die Hausherren.

Das Oppiner Team kam deutlich besser mit dem Platzverhältnissen klar und erspielte sich im Laufe des Spiels zahlreiche Großchancen. Es war unserem "Kister" D. Langer zu verdanken hier zumindest diesen einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

 

Im Heimspiel gegen die Motor Halle sah es lange nach einem Sieg unserer Mannschaft aus, doch in der Nachspielzeit konnten die Gäste einen Stellungsfehler zu ihren Gunsten ausnutzen und ausgleichen.

Das Spiel verlief eher auf schwachem Niveau. Die Gäste hatten die erste Chance, vereitelt durch

Torwart D. Langer.

Nur kurze Zeit darauf sicherte T. Weißenborn den Ball Höhe der Mittellinie ab und legte auf R. Oppermann ab, welcher sich auf dem langen Weg zum Tor aufmachte. Die Gästeabwehr schaffte es nicht ihn auf den gut 40 Meter einzuholen oder zu stören und so lupfte er gekonnt das Spielgerät zur 1:0 Führung über den herauskommenden Keeper. Lange Zeit zur Freude bestand jedoch nicht, denn Motor nutzte die sich ihnen gebende Chance zum Ausgleich gnadenlos. Vorausgegangen war ein Fehler unserer Nummer eins, welcher einen Schuss nicht festhalten konnte, was dann zur Abstaubersituation führte. Noch vor der Halbzeit konnte die SGE jedoch nochmal nachlegen. T. Weißenborn traf per Kopf. In Hälfte zwei dauerte es einige Minuten bis das Spiel in Gänge kam. Nun waren es wieder die Gäste die, ebenfalls per Kopf, ausgleichen konnten. Irgendwie hatte man das Gefühl, dass unser Team immer noch einmal nachlegen konnte, was dann auch mit etwas Glück passierte. Und wieder T. Weißenborn, der einen kuriosen Fehler des Gästekeepers zur erneuten Führung ausnutzte. Mit 3:2 ging es in die Nachspielzeit. Motor warf noch einmal alles nach vorn, mit Erfolg. Langer Ball von halb rechts auf den Sechszehner,Höhe langer Pfosten -> Stellungsfehler unsere Hintermannschaft -> Schuss -> Tor!

 

Fazit: 3:3 am Ende. Sehr bedauerlich, weil unsere SGE vor dem finalen Ausgleich zahlreiche Konter- und Einschussmöglichkeiten kläglich verspielten.


04.03.19

Erfolgreicher Rückrundenauftakt 

 

Im ersten Pflichtspiel des Jahres empfingen unsere Kicker die abstiegsbedrohte SG Reußen.

Dabei spielte unsere Mannschaft eine konzentrierte 1.Halbzeit und nutzte schonungslos Fehler in der Gästeabwehr aus. Bereits nach 20 Minuten führte das Team um das Trainergespann Wagner/ Sperling mit 4:0 und legte somit mehr als nur einen Grundstein für den erfolgreichen Ausgang des Spiels. Vincent Matz konnte sich hierbei mit einem lupenreinen Hattrick in den Blickpunkt bringen, ehe dann auch noch Niklas Rehmann per Foulelfmeter einschieben durfte.

In der zweiten Halbzeit jedoch drängten die Gäste unser Team in die eigene Hälfte und erspielten sich infolge mehrere Einschussmöglichkeiten, was jedoch teilweise kläglich wieder und wieder vergeben wurde. Endstand 4:0.

 

Fazit: 1. Halbzeit konzentriert und entschlossen, 2. Halbzeit mit viel Luft nach oben


 Wintervorbereitung der SGE

Die Fußball- Herrenmannschaft der SG Eisdorf startet mit dem offiziellen Trainingsbeginn am Dienstag dem 15.01.2019 in die Vorbereitungsphase für die Rückrunde der Landesklasse. 

Auch in dieser Vorbereitungsperiode finden wieder interessante Vorbereitungs-/ Freundschaftsspiele statt.

 

Den Witterungsverhältnissen geschuldet hatte unser Team leider zwei Testspiel- Ausfälle zu verkraften.

Aufgrund dieser Tatsache haben die Verantwortlichen der Abteilung Fußball nochmal zwei Vorbereitungsspiele nachgeplant und hierfür auch sehr attraktive Gegner gefunden. 

 

Alle Vorbereitungsspiele im Überblick:

 

Datum                           Vorbereitungsspiel                                           Ergebnis

19.01.2019, 14:00 Uhr  Eintracht Lüttchendorf - SG Eisdorf                    2:1

26.01.2019, 14:00 Uhr  SG Eisdorf - Union Hohenweiden                       ausf.  

02.02.2019, 14:00 Uhr  SG Eisdorf - SV Höhnstedt                                 ausf.

10.02.2019, 14:00 Uhr  SG Eisdorf - SG Döllnitz (in Lieskau KR).           3:3

17.02.2019, 16.30 Uhr  SG Eisdorf - SV Merseburg 99 (in Lieskau KR). 0:8

20.02.2019, 19.00 Uhr SG Eisdorf - RS Halle (in Lieskau KR).                ausf.

23.02.2019, 11:30 Uhr  Romonta Stedten II - SG Eisdorf                         2:6

 

Der Rückrundenstart ist am 02.03.2019 daheim gegen die SG Reußen.

 


Hallo SGE- Gemeinde.

 

Mit großer Freude können wir euch erstmals eine Kollektion der offiziellen SG Eisdorf Vereinsausstattung präsentieren.

Über den Fachhandel unseres Vertrauens von Sportartikeln, den Wosz Fanshop, kann somit auch von den Fans diverse Textilien (T-Shirts, Pullis etc.) bestellt werden und somit die Identifikation zur SG Eisdorf nach außen getragen werden.

 

Unter dem Menüpunkt "Vereinsausstattung" findet Ihr unsere Zusammenstellung. >>>

 

 Mit freundlichen Grüßen 

 


Vorausschau auf die kommende Landeskasse- Saison

 

Das vierte Jahr Landesfußball, in welches unsere SGE geht, verspricht eines der interessantesten zu werden.

Der Fußballverband Sachsen Anhalt hat sich zu einer Reform in den Landesklassen entschieden, wo es zu einer Neuaufteilung der Ligen geht. So wird es im kommenden Spieljahr statt sechs -> sieben Staffeln geben. 

Wie wir finden eine sehr kluge Entscheidung! Gerade die Staffel 4, in welcher unser Team in den vergangenen Jahren spielte, war auf bis zu fünf Landkreise (SK, MSH, HAL, ABI, SLK) ausgedehnt. Das beschaffte uns so einige Auswärtsfahrten von mehr als 50 bis zu 80 Kilometer und damit zu enorm hohen Kosten.

Sehr viel freundlicher gestaltet sich das Ganze mit der Staffelreform in der Zukunft.

Alle halleschen LK-Vertreter (Turbine, FSV 67, ESG, Motor, Buna, Nietleben & Lettin) wurden vereint und

spielen ab Aug.18 in der Staffel 6.

Hinzu kommen Vertreter des Saalekreises (Oppin, Reußen, Bennstedt & Eisdorf) und schließlich

drei Teams aus dem MSH- Kreis (Sangerhausen II, Bräunrode & Auf.Eisleben).

 

Man darf also gespannt sein, welche Rolle unser Team in diesem Jahr spielen wird. Gewiss ist, es wird eine sehr aufregende und spannende Saison mit durchweg sehr interessanten und guten Gegnern, welche unserem Team alles abverlangen werden.

 

Wir wünschen unserem Team der SG Eisdorf auf jedem Fall viel Spaß, gutes Gelingen und Erfolg, die Kraft auch in schwierigen Situationen ihren Mann zu stehen und natürlich möglichst Verletzungsfreiheit. 

Des Weiteren würden wir uns freuen wieder Euch Zuschauer und Sympathisanten bei den Spielen unserer Mannschaft begrüßen zu heißen und wünschen auch Euch viel Spaß dabei.

 

In diesem Sinne, wir sehen uns!


Saison 2017/18

 

Dankeschön

 

Ein ganz großer Dank gilt den "Supporters 1918", die uns über die vergangenen Jahre, aber besonders auch in den schweren Zeiten toll unterstützen.

Der Dank richtet sich aber natürlich auch an alle Offiziellen, Helfern, Zuschauern und Sympathisanten, welche uns ebenfalls weit über das "normale Engagement" unterstützt haben. Weiterhin gilt es den Familien, Ehefrauen, Freundinnen und Kindern dafür zu danken, dass sie es ermöglichen den "Haufen" Fußballverrückter (positiv!) Woche für Woche Freilauf zu gewähren ;-).

 


19.07.18

Saisonrückblick 2017/18

 

1.Herren: Drei Jahre Landeskasse und die SG Eisdorf ist weiterhin dabei!

Die Saison startete für die Mannschaft fast schon traditionell mit einem Fehlstart. Aus 6 Spielen konnte zu Beginn nur ein lausiger Zähler gewonnen werden. Doch wie auch in den Vorjahren überzeugte das Team durch ihre Geschlossenheit und dem Wissen, dass sie so schnell nichts auseinanderreißen kann. Der weitere Verlauf der Saison war vielleicht nicht perfekt und hatte auch weiterhin Höhen und Tiefen in sich, aber letztlich erspielten sich die Mannen Zähler um Zähler. 

Zum Saisonschluss stand unsere SGE schließlich, wie in der Vorsaison, auf einen respektablen 6.Platz (40 Punkte).

Hier nun nochmals die Saison in Zahlen:

Statistik:

Hinrunde:    Tabellenplatz 8, mit 6 Siegen - 2 Unentschieden - 6 Niederlagen und einem 27:31 Torverhältnis

Rückrunde: Tabellenplatz 7,   mit 6 Siegen - 2 Unentschieden - 6 Niederlagen und einem 42:32 Torverhältnis

 

Gesamt:    Tabellenplatz 6 

bester Torschütze: T.Weißenborn mit 30 Treffern

 

2. Herren: Nach einer mageren Hinrunde mit nur acht Zählern in zwölf Spielen (Stand Dez.`17, mit noch zwei ausstehenden Spielen), schaffte es die Mannschaft in der Rückrunde abermals ihre Bilanz aufzubessern. Mit den zuletzt 24 Punkten auf der Habenseite erreichte das Team zwei Spieltage vor Ende den sportlichen Klassenerhalt.

Am Ende stand der 13. Platz in der Tabelle zu Buche.

Statistik:

Hinrunde:    Tabellenplatz 13,   mit 3 Siegen - 3 Unentschieden - 8 Niederlagen und einem 36:48 Torverhältnis

Rückrunde: Tabellenplatz 12, mit 4 Siegen - 0 Unentschieden - 10 Niederlagen und einem 38:42 Torverhältnis

Gesamt:      Tabellenplatz 13

bester Torschütze: S.Morawetz mit 21 Treffern